. .

Außerdem

Suche

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XY Z


Volltextsuche: nur in Begriffsliste suchen

Suchformular lschen und Alle anzeigen

Einträge 1 bis 77 von 77

Abba
Abendmahl
Advent
Altar
Altes Testament
Apokalypse
Apostel
Atheismus
Auferstehung
Baptisten
Befreiungstheologie
Beichte
Beten
BFP
Bibel
Bibliodrama
Charisma
Charismatische Erneuerung
Christus
Credo
Diakon
Dogma
EFG
Ehe
EKD
Empfängnisverhütung
Engel
Enthaltsamkeit
Erbsünde
Esoterik
Eucharistie
Euthanasie
evangelisch
Evangelium
Fasten
FEG
Fegefeuer
Firmung
Frauenordination
Freikirchen
Fronleichnam
GEP
Gewissen
Glaube
Gnade
Heiligenverehrung
Heiliger Geist
Himmel
Inquisition
Jahwe
Jehova
Karfreitag
katholisch
Kommunion
Leid
Maria
Neues Testament
Ökumene
Papst
Protestantismus
Qumran
Rechtfertigung
Reliquien
Seraphim
Taufe
Teufel
Theologie
UEK
Vatikan
Wallfahrt
Wandlung
Weihwasser
Weltjugendtag
Wunder
Zahlenmystik
Zehn Gebote
Zölibat
 
Karfreitag
Der Karfreitag ist der Freitag in der Karwoche. "Kar" ist dabei abgeleitet vom althochdeutschen "Kara" und bedeutet soviel wie Kummer, Klage. Der Karfreitag ist der Überlieferung nach der Todestag Jesu. Im Gedenken an den Tod Jesu findet in der katholischen Liturgie an diesem Tag keine Eucharistiefeier statt, die einmal an das Abendmahl erinnert, zugleich aber auch Zeichen ist für die Auferstehung. In den Medien wird fälschlicherweise häufig darauf hingewiesen, Karfreitag sei der höchste Feiertag in der evangelischen Kirche. Diese Einschätzung gründet sich darauf, dass Protestanten den Karfreitag als ganz besonderen Feiertag betrachten. Doch ist für sie wie für die ganze Christenheit Ostern, die Feier der Auferweckung Jesu, das höchste Fest.
 



 
Startseite