Bischof Heinz Josef Algermissen

Name: Herr Heinz Josef Algermissen
Geburtsjahr: 1943
Webseite: www.bistum-fulda.de
Qualifikation: Bischof Heinz Josef Algermissen studierte er Philosophie und Theologie. Er war Vikar in Bielefeld und Meschede und Pfarrer in Bielefeld- Schildesche. Von 1974 bis 1979 war er auch Studentenseelsorger. Als Pfarrer im überwiegend protestantisch geprägten Bielefeld setzte Algermissen ökumenische Akzente. Mit gemeinsamen Bildungs- und Bibelwochen trug er sehr zum Miteinander von katholischen und evangelischen Christen bei. Diese Arbeit hat ihn geprägt. So leitete er von 1989 bis 1996 die Ökumene-Kommission des Erzbistums. Von 1994 bis 1998 war er auch geschäftsführender Vorsitzender des Priesterrates. Seit 1997 war er auch Diözesanrichter am Erzbischöflichen Offizialat. In der Deutschen Bischofskonferenz gehört Algermissen der Liturgiekommission und der Ökumenekommission an. Am 20. Juni 2001 wurde Algermissen von Papst Johannes Paul II. zum Bischof von Fulda ernannt und am 23. September in sein Amt eingeführt. Im September 2002 wurde er zum Präsidenten von Pax Christi gewählt.

Alle Angaben ohne Gewähr